Neue Medien

Lernen mit Neuen Medien ist in der Grundschule alltäglicher geworden.
Als selbstverständliche Werkzeuge ergänzen sie den Unterricht und führen Schülerinnen und Schüler zu weiteren Kompetenzen: Informationsbeschaffung, differenziertes, selbstständiges Lernen, Stärkung der Sozialkompetenz und Motivation im gemeinsamen Arbeiten.

Ausstattung

Unsere Schule verfügt über einen modernen Computerraum mit vierzehn Arbeitsplätzen mit Internetzugang über DSL-6 000, einen Server, Netzwerkdrucker, Scanner, Kameras für den Unterrichtsbereich und einen fest installierten Beamer. Für den Unterricht in den Jahrgänge 3/4 werden in den Klassen zwei mobile Activ-Boards eingesetzt.
Darüber hinaus sind in jeder Klasse ein bis zwei Solitärrechner vorhanden, die ebenso wie die PCs im Computerraum über folgende (Lern)Software verfügen: Budenberg, Schreiblabor, Lernwerkstatt, Blitzrechnen, Sprachraupe, Syllabo, GUT, Antolin, Office-Paket.

Einsatz

Einsatz finden unsere Neue Medien in folgenden Bereichen: Deutsch, Lesen, LRS-Förderung, Mathematik, Knobeln, Englisch, Förderung, AGs, Begabtenförderung.
Ferner nutzen einige Klassen im Jahrgang 3/4 die mit den Arbeitsheften mitgelieferten CD-ROMs, passend zum jeweiligen Lehrwerk.

Kollegium

Zu Zeiten des Medienverbundes “SGOGG, Rüsselsheim” wurden bedarfsorientierte Fortbildungen im Bereich der gängigen Lernsoftware im Präsentieren, Recherchieren und Kommunikation durchgeführt. Einige Kolleginnen bildeten sich noch in weiteren Kursen fort.
Für die Erstellung der Zeugnisse verfügt die Schule über die erforderliche Hardware und schuleigene Zeugnisformulare.
Im Rahmen des Pilotprojektes ist es seit 2003 möglich, einen Informatiker als IT-Fachmann zu gewinnen. Er führt die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 1/2 in die Handhabung der Computer ein, gestaltet AGs für die Klassen 3 und 4, bietet bei Bedarf Fortbildungen an und ist verantwortlich für den 1st-Level-support.